Unser Teammitglied des Monats: Krisha Kops | Munich MMA – Kampfsport München
  • Munich MMA – Leopoldstr. 19, 80802 München – (0176) 32254882 – Kontakt aufnehmen

MUNICH MMA BLOG

Unser Teammitglied des Monats: Krisha Kops

Von Ben | In Mitglied des Monats | Am 24. November 2014

Mit Krisha stellen wir einen weiteren unserer Sportler vor, der zeigt wie bunt gemischt die Charaktere in unserem Team sind,  besonders wenn man sie über die gemeinsame Zeit auf der Matte hinaus besser kennenlernt.

Krisha ist freier Journalist und angehender Schriftsteller. Bei Munich MMA trainiert er MMA, BJJ und Muay Thai. Zur Zeit bereitet er sich auf seinen ersten MMA Kampf vor.

Lernt Krisha in unserem kleinen Interview ein wenig besser kennen!

Hi Krisha, erzähle uns doch kurz wie du zum Kampfsport gefunden hast!

Begonnen habe ich mit 16 Jahren mit der Kampfkunst Kung Fu. Bis dorthin habe ich sehr aktiv Fußball gespielt. Ich war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung mit mehr Freiheit und weniger Leistungsdruck. Da ich auch ein Fan von Bruce Lee Filmen war, entschloss ich den Schritt zum Kung Fu zu gehen. Nach einiger Zeit erweiterte ich mein Training durch Teakwondo und gründete einen Arbeitskreis Kampfsport an meiner Schule. Dort lernte ich Max kennen, der sich bereits für MMA interessierte. So nahm die Reise im Kampfsport weiter seinen Lauf, bis ich vor ca. 4 oder 5 Jahren bei Munich MMA landete.

Welche Rolle spielt der Sport heute in deinem Alltag?

Zum einen bietet das Kampfsport Training für mich einen perfekten körperlichen Ausgleich zu meiner geistigen Arbeit, zum anderen gefällt mir, dass ich im Training jedes Mal den Kopf komplett frei kriege. Zudem gehe ich natürlich gerne ins Gym weil ich mich in der Gruppe wohlfühle und hier viele Freunde gewonnen habe.

Gibt es für dich Parallelen zwischen dem Schreiben und dem Kämpfen?

Ja, die gibt es durchaus. Durchhaltevermögen spielt beispielsweise sowohl beim Schreiben von Texten als auch im Kampfsport eine entscheidende Rolle. Man braucht einfach Biss, um sich etwas zu erarbeiten. Außerdem spielt es bei beiden Tätigkeiten eine große Rolle, kreativ und anpassungsfähig zu sein. Ich muss für bestimmte Themen und Zielgruppen beim Schreiben die richtige Sprache finden, beim Kämpfen muss ich genauso den Gegner studieren um das Richtige einsetzen und kombinieren zu können. MMA ist ein sehr kreativer Sport bei dem man aus verschiedensten Stilen sich genau das aussuchen kann, was für einen funktioniert.

Was sind deine nächsten Ziele im Kampfsport?

Mein Ziel ist es meinen ersten MMA Amateurkampf erfolgreich zu bestreiten. Hierzu schreibe ich gleichzeitig an einem Artikel für das SZ Magazin, indem ich das gesamte Erlebnis beleuchten möchte. Auch der BJJ Blaugurt ist ein Ziel, das ich erreichen möchte.

Würdest du uns zum Abschluss noch einen kleinen Überblick über deine Arbeit als Journalist bzw. Schriftsteller geben?

Als Journalist schreibe ich für Formate wie die Deutsche Welle, Hohe Luft, Münchner Feuilleton, Times of India oder das SZ Magazin. Ich schreibe über Philosophie, Kultur und Bücher. Desweiteren arbeite ich zurzeit an der Veröffentlichung meines ersten Romans. Hierzu nehme ich seit einem Jahr an einem Schriftstellerkurs der Bayerischen Akademie des Schreibens teil.

Wer sich für meine Arbeit interessiert ist herzlich eingeladen auf meinem Blog vorbeizuschauen: krishakops.wordpress.com

Danke Krisha für das Interview!

No Comments to "Unser Teammitglied des Monats: Krisha Kops"

COPYRIGHT © MUNICH MMA 2016